PWA Pozo – Day 6

Am vorletzten Tag des Gran Canaria Wind&Waves Festivals zeigte sich der Wind nach wie vor von seiner besten Seite, was man von den Wellen nicht behaupten kann. Erneut bügelte der Sturm die Rampen von Pozo Izquierdo ordentlich glatt, was jedoch die Fahrer nicht davon abhielt nach wie vor doppelte Frontloops zu zeigen.

Bei den Damen sorgte Sarah-Quita Offringa im Halbfinale für eine faustdicke Überraschung. Sie gewann gegen Weltmeisterin Iballa Moreno an ihrem Homespot und zog zum ersten Mal seitdem sie auf der PWA Worldtour im Waveriding startet ins Finale ein. Dort ließ sich Iballa’s Schwester Daida dann aber (noch) nicht besiegen.

Bei den Herren verletzte sich Philip Köster während seiner Morgensession am Rücken. Nach einem Besuch beim Physio fiel nur Insidern auf, dass bei Philip nicht alles 100% passte. Er surfte sich seinen Weg ins Finale der Single Elimination wo er gegen Victor Fernandez die Sprungwertung , übrigens mit einem unglaublichen verzögerten Double Forward (bei „null“ Welle), für sich entscheiden konnte. Da Victor jedoch die besseren Wellen fand ging der Sieg in der Single Elimination knapp an ihn. Jaeger Stone gewann das „Losers Final“ gegen Alex Mussolini

Behind the scenes mit Windsurfing.TV

Highlight Clip by PWA Worldtour

Die „Rückrunde“ , in der sich früh ausgeschiedene Fahrer nochmals zurückkämpfen können, wurde noch gestartet und die ersten Heats sind durch. Alle hoffen, dass die „Double“ heute, am letzten Wettkampftag beendet werden kann. Im Livestream verpasst ihr wie immer nichts von der Action.

Mehr Info – www.pwaworldtour.com