Rick Jendrusch gewinnt ONKWave Event

Am Sonntag stand das erste Event der holländischen Wave Tour auf dem Programm. Auch unsere Nachbarn setzen, ähnlich wie der DWC, auf „Stand-By“ um möglichst gute Bedingungen zu erwischen und somit die Tour für die Fahrer attraktiv zu gestalten und „Schneiderfahrten“ zu vermeiden. Eine gute Vorhersage in Zandervoort ließ die Organisatoren am Freitag das „GO“ in Zandvoort für den Sonntag zu.

ONK_4

Insgesamt 26 Fahrer, darunter auch einige große Namen wie Martin ten Hoeve, Pim van der Borgt oder Matthijs van Dijk reisten genauso an, wie 3 Damen. Hier hatte Freestylerin Maaike Huvermann gegen ihre Konkurrenz jedoch relativ „leichtes Spiel“. Sie zeigte einige starke Forwards und holte sich den Sieg.

Spannender lief es hier schon bei den Herren und auch hier trumpfte ein Freestyler groß auf. Rick Jendrusch fuhr mit 4,4 und dem neuen „NuEvo“ Board von Severne Sails bis ins Halbfinale vor wo er mit einem „Taka off the Lip“, Pushloop und Forward seinen Weg in Richtung Finale ebnen konnte.  Martin ten Hoeve verletzte sich leider im anderen Heat sodass Collin Ansink automatisch Platz 3 auf dem Treppchen klar machte.

ONK_2 Rick on form

Im Finale ließen die Bedingungen ein wenig nach und Rick, der als Leichtgewicht auf sein größtes 5,0er Segel wechselte, siegte gegen Pim van der Borgt mit einem Pushloop und 2 sauberen Rides.

Rick: „Ich konnte ohne Druck surfen da „Welle“ eigentlich nicht meine Disziplin ist. Auch wenn mein Sieg im Finale gegen Pim knapp war, und ich weiß dass er bei ordentlich Wind fette Doubles springt, freue ich mich natürlich extrem über den Sieg. Auf dem Plan unserer kleinen Wave Tour stehen noch 2 weitere Events und ich hoffe dass ich es dort erneut wieder in Richtung Podium schaffe.“

Results:

ONK_1 Men: 1 Rick Jendrusch | 2 Pim van der Borgt | 3 Collin Ansink

ONK_3Women: 1 Maaike Huvermann | 2 Diane Geldof | 3 Josine Schmitz