Philip Köster wird Surfer of the Year

Europas größtes Windsurfmagazin SURF hat zusammen mit der boot Düsseldorf zum neunten Mal dazu aufgerufen den „Surfer of the Year“ zu wählen. Unter zehn nationalen Surf-Profis, die im Jahr 2015 herausragende Leistungen in ihrem Sport abgeliefert haben, konnte abgestimmt werden. Mit 31 Prozent der abgegebenen Stimmen wurde Philip Köster am Samstag Nachmittag auf der „boot“ zum „Surfer of the Year 2015“ ausgezeichnet

 Köster_SurferOfTheYear

Und er hat es wieder geschafft: 31 Prozent wählten den Surf-Profi Philip Köster als „Surfer of the Year“ und belohnten ihn damit auch 2015 für seine herausragenden sportlichen Leistungen. Seit 2009, nun also bereits zum siebten Mal in Folge, hat der auf Gran Canaria lebende und jüngste Wave Champion in der Geschichte der PWA Jahr für Jahr den begehrten Leser-Preis erhalten.

Auf den zweiten Rang wählten die 1500 Teilnehmer des Votings Vincent Langer mit 16,8 Prozent. Auf den dritten Platz schaffte es, wie bereits in den beiden Vorjahren, Profi-Surferin Steffi Wahl (14,3 Prozent).

Philip konnte die Auszeichnung auf der boot Düsseldorf leider nicht persönlich entgegennehmen. Zurzeit ist er in Australien auf einem Foto-Shooting für seinen Board- und Segelsponsor. In einer Video Botschaft während der Preisverleihung bedankte er sich aber, wie es sich für einen echten Sportsmann gehört, bei seinen Fans für die erneute Auszeichnung.

Auf den weiteren Plätzen folgen: Klaas Voget (Platz 4 / 11,4 Prozent), Nico Prien (Platz 5 / 8,8 Prozent), Adrian Beholz (Platz 6 / 4,9 Prozent), Leon Jamaer (Platz 7 / 4,2 Prozent), Dany Bruch (Platz 8 / 3,3 Prozent), Sebastian Kördel (Platz 9 / 3,2 Prozent) und Toni Wilhelm auf dem 10. Rang mit 1,9 Prozent der abgegebenen Stimmen.