Levi Siver, Philip Köster, Marcilio Browne – Lake Superior

Die Worldcup Saison auf Maui war gerade beendet, da stürzten sich Levi Siver, Philip Köster und Marcilio Browne direkt in das nächste Abenteuer. Statt wie alle anderen die Akkus an einem sonnigen, warmen Spot wieder aufzuladen und direkt ins Training für die kommende Saison einzusteigen stand für die 3 ein Trip der ganz besonderen Sorte auf dem Programm.

Es ging, nachdem das Trio bereits einige Zeit die Wetterkarten und Windvorhersagen beobachtet hatte an den „Lake Superior“ , der zwischen der Grenze Kanadas und den USA verläuft und welchen wohl niemand mit einem Windsurfspot verbindet. Flächenmäßig ist der „obere See“ übrigens das zweitgrößte Binnengewässer der Welt und sogar der größte Süßwassersee dieser Erde, bei Sturm sollten die Wellen also ordentlich Anlauf haben. Soviel in der Theorie, wie der Trip in der Praxis aussah seht ihr nun im Video unten. Definitiv „out of your comfort zone“, die Action stimmt jedoch definitiv – also ab aufs Wasser Leute, auch im Winter!