Adrian Beholz gewinnt German Freestyle Battles

Die „GFB Saison“ ist zu Ende und die Jahresrangliste fertig. Insgesamt drei Wertungen konnten die Teilnehmer der German Freestyle Battles in diesem Jahr einfahren. An der Spitze steht der Freestyleexperte Adrian Beholz (GER-888). Die German Freestyle Battles werden alljährlich im Standby-Modus ausgetragen.Erst kurz vor dem Event werden die Freestyler informiert, wo und wann der beste Wind weht! 30-50 Teilnehmer machen sich dann spontan auf den Weg zum besten Spot. Zu diesen zählten 2015 Fehmarn, Meldorf und schließlich Lemkenhafen. Unten findet ihr die Video Highlights des Jahres.

 

Mit zwei Siegen steht Adrian Beholz verdient an der Spitze der Jahresrangliste 2015. „Ich bin überglücklich und freue mich total auf die neue Saison. 2016 werden ich mit brandneuen Brettern von Patrik an den Start gehen und diesmal nicht nur im Freestyle, sondern auch im Slalom. Mal Deutscher Meister Overall zu werden ist mein festes Ziel!“

Mit nur zwei Punkten Abstand folgt Mathias Genkel (GER-984, Patrick, Sailloft). Den dritten Rang sichert sich Tilo Eber (GER-414, JP, NeilPryde). Der Bayer Jakob Munz (GER-151, Hotsails) und Jannes Thomsen (GER-150,Patrik, Sailloft) komplettieren die Top-5. Hier gehts zur kompletten Rangliste

Organisator Valentin Böckler: „Die Saison war super spannend, wir hatten richtig tolle Events. Leider konnte ich verletzungsbedingt nur an einem GFB teilnehmen, bei dem ich aber einen Dritten Platz einfahren konnte. Nächstes Jahr bin ich dafür hoffentlich bei allen Events selber mit auf dem Wasser. Glückwunsch an Adi, nächstes Jahr wird er es schwerer haben 😉 Wir arbeiten bereits jetzt an einigen Verbesserungen für die kommende Saison und hoffen wieder auf einige windige Wochenenden an optimalen Spots.“