Wave Alarm in Germany

Flagge_deutsch Doppelpack für die deutschen Waver. Es klingt fast zu schön um wahr zu sein, denn in den kommenden Tagen kommt die deutsche Elite in der Welle vielleicht gleich zweimal hintereinander wettkampfmäßig zum Zug. Eine so gute Vorhersage kennt man bestenfalls aus dem Winter. Für Donnerstag wurde das „Go“ für die Supremesurf BigDays in Weißenhaus gegeben, einen Tag später herrscht Wavealarm beim GWA Windsurf Cup in Kühlungsborn und somit die Chance auf eine doppelte Punktausbeute für die GWA Wave Rangliste.

Flag_English Wave Alarm in Germany – it sounds almost unreal for german standards but the upcoming days show the potential for a double result with 2 wave competitions to come. First on Thursday green light’s on for the Supremesurf BigDays in Weißenhaus – our Stand-By contest which’ll be back after 2 years of waiting and one day later it’s „wave alarm“ for the GWA Windsurf Cup in Kühlungsborn. „The waiting is the hardest part“ – especially in waveriding but the next days should reward all the riders.

  Big Days 2013

Flagge_deutsch Fast zwei Jahre mussten die deutschen Waver auf „ihre“ Big Days warten. Grund genug für sie, einige Strapazen in Kauf zu nehmen. „Ich hatte meinen Flug nach Pozo zum Worldcup schon für Mittwoch gebucht“, meint Leon Jamaer, einer der Topfavoriten bei den diesjährigen Big Days, „aber die Reiseplanung hab ich natürlich spontan über den Haufen geworfen. Freu mich riesig, grade weil es endlich mal wieder in Weißenhaus abgeht!“ Der Saarbrücker PWA Profi Flo Jung kommt sogar eigens für die Big Days noch mal zurück von Gran Canaria. Neben Flo und Leon haben auch Altmeister Lars Gobisch oder Hotshot Max Dröge ihr Kommen angekündigt.

Von Weißenhaus in Schleswig-Holstein geht es für die Waver dann direkt weiter an die Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns. Das Ostseebad Kühlungsborn ist Austragungsort des GWA Windsurf Cups. Aufgrund der exzellenten Windvorhersage wurde hier für den Eröffnungsfreitag „Wavealarm“ gegeben. Das ist das Signal für Waver aus ganz Deutschland, sich auf den Weg zu machen. Nun kann es sich doppelt lohnen, zu den Contests zu reisen.

  German Wavers in action during the Summer Opening Sylt – all pics by Moritz Beck

„Wir freuen uns, über die tolle Windprognose. Normalerweise haben wir solche Stürme nur im Herbst oder Winter. Aber nun bekommen die Waver die Chance bei warmen Temperaturen gleich zwei hochwertige Contests zu fahren und dabei Punkte für die offizielle GWA Wave-Rangliste zu sammeln. Das ist super für den Windsurfsport“ sagt Matthias Regber von der German Windsurfing Association (GWA)

Text: Windsurfnews / Choppy Water | pics by Moritz Beck