GWA Kühlungsborn – Waveriding

Flagge_deutsch Erstmalig in der Geschichte des GWA Windsurf Cups bot das Ostseebad Kühlungsborn perfekte Bedingungen für die Disziplin Waveriding. Insgesamt 24 Waveexperten reisten hierfür aus ganz Deutschlang, ja sogar aus Gran Canaria an. Einen Tag nach den Supremesurf Big Days konnte bei sieben bis acht Windstärken eine komplette Waveelimination auf der tobenden Ostsee gefahren werden. Mit der besten Performance sicherte sich der Kieler Max Dröge den Sieg.

In den Halbfinals standen sich  die vier Favoriten Leon Jamaer aus Kiel, Moritz Mauch aus Gran Canaria, Max Dröge und Fritjoff Blaasch beide aus Kiel gegenüber. Überraschend schied der Topfavorit Leon Jamaer im Halbfinale gegen seinen Konkurrenten Friethjof Blaasch aus.  Dieser traf im Finale auf Max Dröge, der im anderen Halbfinale Moritz Mauch ausschalten konnte.

Für Blaasch war dieses Waveriding die erste Teilnahme am GWA Windsurf Cup. Als umgesetzter Fahrer  musste er sich durch das gesamte Feld kämpfen. Seine Finalqualifikation gegen Leon Jamaer war die große Überraschung des Wave Contests. Max Dröge lies ihm im Finale allerdings keine Chance und zeigte extreme Sprünge und probierte sogar einen Doppel-Loop. Damit sicherte er sich den Sieg.

Im Kampf um Platz drei setzte sich Moritz Mauch gegen Leon Jamaer durch. Die beiden müssen nun schnell weiter Richtung Gran Canaria, dort startet schon heute der erste Wettkampf der PWA Saison

Flag_English Wave Alarm in Germany for the past two days. First the Supremesurf Big Days, next up the GWA (German Windsurfing Association) in Kühlungsborn where 24 wavers from all over Germany and even Gran Canaria travelled to. 7 to 8 bft and decent waves for  a complete wave elimination on the baltic sea. Congratulations to Max Dröge from Kiel who claimed the victory of the event.

In the semi-finals Leon Jamaer, Moritz Mauch, Max Dröge and Frithjof Blaasch had to battle it out. Surprisingly Frithjof Blaasch, who entered a GWA competition for the first time ever won his semifinal against Big Days winner Leon Jamaer. The JP / NeilPryde rider had to sail the „losers final“ against Moritz Mauch later on and the 19 years old from Gran Canaria managed to get a second podium (after his 3rd at the Big Days) this weekend. In the final Max Droege claimed the victory with a Double Forward and big jumps.

Moritz & Leon should be in a hurry now to make it in time to Pozo Izquierdo for the Gran Canaria Wind & Waves Festival – starting today!

GWA Windsurfcup Kühlungsborn 2015 (c) CW-moritzbeck.de-2703

click for fullsize – all pics by Moritz Beck – text by Choppy Water / Windsurfnews

Results:
1. Platz:    Max Dröge
2. Platz:    Frithjof Blasch
3. Platz:    Moritz Mauch
4. Platz:    Leon Jamaer
5. Platz:    Chris Bünger
5. Platz:    Holger Beer
5. Platz:    Manuel Vogel
5. Platz:    Helge Wilkens