Kauli Seadi in Teahupoo

Flagge_deutsch Hier kommt mal wieder ein Beispiel warum Kauli Seadi auf die PWA Worldtour pfeift und sich lieber mit Fotografen und Filmern auf die Suche nach den perfekten Down the Line Bedingungen macht – wie letztens am berüchtigten Spot von Teahupoo. Kauli hat die Welle komplett für sich alleine und dreht auf – zum Schluss leider etwas zuviel denn bei einem Wipeout stürzte er auf sein eigenes Board und brach nicht nur dieses, sondern auch seinen Fuß. Wir wünschen schnelle Genesung und euch viel Spaß mit dem Video

Flag_English Here’s another example why we don’t see Kauli Seadi on the PWA Worldtour anymore. The brazilian much rather searching for the big waves and perfect down the line conditions and getting some coverage out of this. Recently he has been ripping the infamous wave of Teahupoo and had the place all to himself. Kauli ripping it apart – unfortunately a bit too much because he had big wipeout and smashed his board with his foot which’s now broken. We wish him a quick recovery – now check the clip below. It’s a big one