Pierre Garambois – Worth the Mileage

Flagge_deutschNicht jeder hat einen windigen „Homespot“ vor der Haustür oder kann im Winter einfach mal so an einen Traumspot abhauen. Dann heißt es Alternativen suchen und diese sind bei Windsurfern meistens nicht gut für den Kilometerstand – so geht es auch Pierre Garambois, der gerne am Wochenende für eine Windsurf Session mal 1000 km fährt und am nächsten Tag wieder in der Arbeit steht. Geht es euch genauso?

Flag_EnglishPierre Garambois from France drives 1000km for a windsurfing session and for sure he’s not the only one in our sport who’s doing so. Not everyone can escape to the other side of the globe during the wintertime, so you need to take action and hit the road – sometimes changing spots or just score no winds and waves before you have to drive back home to wirk. It is worth the mileage? – YES, it definitely is, check out a clip of those days below.